Nächtliches Schwitzen – Lese hier, wie Du Nachtschweiß eindämmen kannst!


nächtliches schwitzenHat Dich mal wieder der Nachtschweiß um den Schlaf gebracht? Du weißt nicht was du gegen lästiges Schwitzen in der Nacht tun sollst? Dann wird Dir dieser Artikel weiterhelfen! Ich zeige Dir die besten Methoden gegen nächtliches Schwitzen inklusive Produkt, falls Du eine schnelle Lösung bevorzugst! 

Vielleicht kennst Du das ja auch. Du nimmst nochmal vor dem Schlafengehen nochmal eine Dusche und gehst dann zu Bett. Am nächsten Morgen hast Du das Gefühl, dass sich deine Kleidung alles andere als frisch fühlt.

Du hast also mal wieder geschwitzt.

Mir ist das früher besonders oft passiert. Ich habe mich jedes Mal darüber aufgeregt. Schließlich musste ich mich am Tag zweimal duschen, was wirklich alles Andere als gesund für die Haut ist.

Aber total verschwitzt vom Tag wollte ich eben auch nicht zu Bett.

Eins vorweg: Es ist wirklich schwierig, das nächtliche Schwitzen dauerhaft zu beseitigen. Ich habe bisher keine Lösung gefunden, wie man nachts überhaupt nicht mehr schwitzt.

Aber ich habe die für mich als stark schwitzende Person beste Lösung gefunden, um wenigstens das Schwitzen in der Nacht einzudämmen.

Aber zunächst einmal sollte geklärt werden, ob es sich um ganz natürlichen Schwitzen im Schlaf oder tatsächlich um krankhaften Nachtschweiß handelt.

Natürliches oder krankhaftes Schwitzen im Schlaf?

Wenn Du nachts im Schlaf auch dann unter starkem Schwitzen leidest, wenn die Außentemperaturen nicht warm sind, dann können dafür mehrere Ursachen verantwortlich sein. Du könntest zum Beispiel an Hyperhidrose leiden. Auch Wechseljahre oder eine Schilddrüsenerkrankung können Auslöser für nächtliches Schwitzen sein.

Starkes Schwitzen im Schlaf durch nächtlicher Hyperhidrose?

Wenn Du trotz kühlender Nacht- und Bettwäsche und einer optimalen Raumtemperatur von rund 18 Grad Celsius im Schlafzimmer trotzdem unter starkem Schwitzen im Schlaf leidest, kann eine nächtliche Hyperhidrose dafür verantwortlich sein. Dies würde auch bedeuten, dass Du tagsüber auch unter übermäßigem Schwitzen leidest.

Welche Ursachen hinter übermäßigem Schwitzen im Schlaf stecken können

Die Ursachen für starkes Schwitzen im Schlaf können sein

  • idiopathische Hyperhidrose ohne weitere medizinisch feststellbare Ursache
  • Wechseljahre bei Frauen
  • bakterielle Infektionen
  • Krebserkrankungen (insbesondere bei Lymphdrüsenkrebs)
  • Unterzucker (Hypoglykämie)
  • Schilddrüsenerkrankung bzw. hormonelle Störung
  • Schwangerschaft
  • Einnahme bestimmter Medikamente, die eine starke Schweißbildung auslösen können (Antidepressiva)

Zunächst einmal gibt es ein paar Tricks, die Du anwenden kannst, um nächtliches Schwitzen zu reduzieren:

Natürliche Helfer gegen nächtliches Schwitzen

Es gibt einige natürliche Helfer, die Du anwenden kannst, um einer starken Schweißbildung beim Schlaf vorzubeugen oder das Schwitzen im Schlaf zu lindern. Du kannst vor dem Schlafen Pfefferminztee oder Kamillentee trinken, wenig Nachtwäsche tragen und die Fenster öffnen, um viel frische Luft rein zulassen.

Was Du für einen erholsamen Schlaf ohne nächtliches Schwitzen tun kannst

  • Prüfe die Temperatur im Schlafzimmer. Diese sollte um die 18 Grad Celsius betragen.
  • Verwende Bettwäsche aus Baumwolle oder Satin. Verzichten solltest Du auf Flanell- Biber- und Microfaserbettwäsche, da diese zusätzliche Wärme liefert und die übermäßige Schweißproduktion des Körpers in der Nacht zusätzlich fördern kann.
  • Trage zum Schlafen nur leichte Nachtwäsche. Bei starkem Schwitzen reichen ein Slip und ein T-Shirt vollkommen aus.
  • Wenn Du ein Wasserbett hast, bei dem die Temperatur des Wasser reguliert werden kann, stelle die Temperatur auf maximal 20 Grad Celsius ein.
  • Das Fenster im Schlafzimmer solltest Du komplett öffnen oder zumindest auf Kipp stellen. Falls das Fenster zu einer Straße liegt bzw. das Öffnen des Fensters den Lärm der Straße reinlässt und Deinen Schlaf stört, lasse die Tür des Schlafzimmers offen und öffne ein Fenster in einem angrenzenden Raum.

Vermeide zum Abendessen sehr fetthaltige und scharf gewürzte Speisen sowie schwere Speisen. Vor dem Schlafengehen helfen Dir gegen starkes Schwitzen auch Pfefferminztee und Kamillentee. Trinke eine Tasse von jedem Tee. Der Kamillentee wirkt beruhigend und die Pfefferminze hat eine kühlende Wirkung, so dass starkes Schwitzen im Schlaf gelindert werden kann.

Sind die Wechseljahre Schuld an Deinem starken Schwitzen im Schlaf, kann Dir der Frauenarzt beratend zur Seite stehen und Dich über die Einnahme von Hormonpräparaten informieren, die die starke Schweißbildung lindern.

Übergewicht kann auch eine Ursache für extremen Nachtschweiß sein. Achte auf eine ausgewogene Ernährung, bewege Dich regelmäßig und versuche, sofern Du übergewichtig bist, das Gewicht auf gesunde Weise zu reduzieren.

Starkes Schwitzen im Schlaf kann auch durch Alkoholgenuss am Abend ausgelöst werden. Deshalb rate ich Dir : Vermeide vor dem Schlafen den Genuss von Alkohol!

Auch auf Kaffee und Nikotin solltest Du verzichten, da diese auch starkes Schwitzen im Schlaf begünstigen können.

So, das sind bisher die Tipps, die ich Dir auflisten kann. Gerne kannst Du mir auch in den Kommentaren weitere Tipps nennen, die Dir geholfen haben. Ich packe diese ebenfalls dann hier rein.


Variante 2 )

 

Wie bereits in einigen anderen Beiträgen erwähnt, verwende ich für mein Schweißproblem ein Antitranspirant von der Firma Soummé. Warum ich mich dafür entschieden habe, kannst Du hier im Testbericht nachlesen.
Was das Thema Aluminiumchlorid angeht, habe ich Dir hier einfach einen kurzen Auszug aus meinem Artikel Hände Schwitzen , angehängt:

Ich hatte am Anfang, die Befürchtung, dass ich dadurch an anderen Stellen mehr schwitzen würde. Also habe ich bei den jeweiligen Firmen nachgefragt, ob dem so sei.

Als Antwort bekam ich eine ziemlich plausible Antwort:

So was ist prinzipiell möglich, tritt aber in den seltensten Fällen. Was Sie meinen, ist kompensatorisches Schwitzen. Die Fläche um Achsel und Hände sind aber gering, so dass es nicht wirklich zu einer Beeinträchtigung kommen sollte. Ganz auszuschließen kann man das natürlich aber nicht.

Alles klar. Das Problem war also schon mal beseitigt. Doch man hat in der Vergangenheit immer so viel Negatives über Aliuminiumchlorid gelesen. Es soll angeblich krebserregend sein.

Also habe ich auch dieses mal diverse Firmen kontaktiert. Es kam immer die selbe Antwort nur ein wenig anders formuliert:

Es gebe keine wissenschaftliche Student, die eindeutig beweisen, dass Aluminumchlorid der eindeutige Beweis als Auslöser von Krebs sei.

Es sind Firmen. Natürlich sind Sie auf ihre eigenen Interessen aus. Als Unternehmen wäre es natürlich nicht clever, zu sagen : Hey, ja unser Stoff löst Krebs aus. Aber kein Problem: Kauf es dir trotzdem!

Also reicht es natürlich nicht, sich nur auf deren Meinung zu verlassen. Es ist immer wichtig, auch auf anderen Seiten zu recherchieren.

Ich muss aber zugeben, dass ich wirklich keine Studie gefunden habe, die fest beweisen kann, dass Aluminium verantwortlich für Krebs ist!

Aus dem Gewebe von Frauen, welche an Brustkrebs erkrankt sind, konnte ein gewisser Aluminiumgehalt nachgewiesen werden. Doch auch hier kann nicht zu hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit festgestellt werden, ob das Antitranspirant daran schuld ist oder doch andere Faktoren wie die Nahrung. Was vielen Menschen nicht bewusst ist: Über die Ernährung wird ebenfalls Aluminium aufgenommen!

Nun kann man sich darüber streiten, aber ich persönlich habe mich doch für die Verwendung eines aluminiumhaltiges Produktes entschieden. Natürlich habe auch ich meine Sorgen aber ganz ehrlich: So viele Dinge sind krebserregend und zudem möchte ich einfach nicht stinken.

Ich finde es einfach unangenehm und peinlich, wenn ich streng rieche und andere Menschen diesen Geruch wahrnehmen würden. Und bereuen tue ich es nicht.

 

 

Gut, doch wieso sollte das gegen Schwitzen in der Nacht helfen?

Ganz einfach – weil Deine Schweißproren ja blockiert sind. Somit wachst Du am nächsten Morgen auf und an den jeweiligen Stellen ist es staubtrocken. Somit dürfte sich auch das Problem mit der Kleidung erübrigen.

Mehr gibt es an dieser Stelle meiner Meinung nach auch nicht zu sagen. Du kannst mir ja aber gerne deine Methoden aufzeigen. Schließlich lebt dieser Blog ja auch von Dir und daher freue ich mich über jeden weiterhelfenden Input J

Wie fandest Du den Artikel? Haben Dir die Tipps geholfen? Gib mir doch mal dein Feedback! Mich interessiert das immer sehr, ob ich anderen Menschen mit meinen Infos weiterhelfen konnte.

Gerne kannst Du auch Deine Fragen stellen, sollten Sie nicht hier im FAQ aufgezählt sein.

Auch würde ich mich über eine kurze Bewertung von Dir freuen. Ist ja nur ein Klick J

Für Dein schweißfreien Neubeginn

Elias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.